Warmes Gelb, helles Grün, frisches Blau: Die Frühlingsfarben 2021 sind wahre Stimmungsmacher und passen wunderbar zu Zeiten, wie wir sie momentan erleben.

Vom klassischen Osterstrauß bis zu österlichen Gestecken, Tischdekorationen und Türkränzen: Das Osterfest wird fröhlich-bunt und lädt ein, sich mit den individuell handgefertigten Arrangements der heimischen Floristikgeschäfte blühende Frühlingsstimmung ins Zuhause zu holen.

Das Angebot an Frühlingsblühern ist prädestiniert dafür, so der Präsident des Blumenbüros Österreich, KommR Rudolf Hajek: „Narzissen, Tulpen, Hyazinthen oder Vergissmeinnicht zählen in der Osterzeit zu den begehrtesten Schnittblumen und stammen bereits überwiegend aus österreichischer Produktion. Ebenfalls hoch im Kurs stehen Ranunkeln, Anemonen oder Viburnum, die auch als Topfpflanze überaus beliebt sind. Ihr Plus: Sie können später in den Garten ausgesetzt werden, wo sie mit der richtigen Pflege noch lange Zeit blühende Freude bereiten.“

Bunte Oster-Trends

„Mit Blumen sich selbst oder anderen Freude zu schenken, hat immer einen hohen Stellenwert, nimmt aber gerade in Zeiten wie diesen noch mehr an Bedeutung zu“, so der Bundesinnungsmeister-Stellvertreter Johann Obendrauf. „Denn Blumen und Pflanzen sind Nahrung für die Seele, die wir im Moment wohl alle brauchen.“

Die Ostertrends 2021 reagieren auf dieses Bedürfnis und punkten mit einer fröhlichen Farbpalette, die ein Gefühl des Aufbruchs und Auflebens hervorruft. − Passend zur Situation und wunderbar mit der Blumenvielfalt, die der Frühling bietet, umzusetzen.

Zu den Farbtrends zum diesjährigen Osterfest zählen „Illuminating“, ein warmes Gelb, das sich zum Beispiel in Tulpen und Narzissen findet, das frische Blau von „Blue Atoll“ wie in Trauben-Hyazinthen und Vergissmeinnicht oder das helle Grün von „Pickled Pepper“, das die verschiedenen Farnarten – die als Wohnaccessoires übrigens wieder stark im Kommen sind – auszeichnet.

Der Look: Natur pur

In der Gestaltung dominieren blumige und liebliche Arrangements den Oster-Look 2021, so Obendrauf weiter. „Ein Strauß, der den Anschein erweckt, wie zufällig zusammengestellt worden zu sein, oder wie gerade gepflückt, entspricht diesem natürlichen Stil und wird durch Accessoires und Deko-Elemente aus Leinen, Jute oder getrockneten Materialien perfekt ergänzt.“

Auch Outdoor-Frühlingsblüher werden für das diesjährige Osterfest floristisch gestylt und mit Naturmaterialien in Szene gesetzt“, sagt der Experte und ergänzt: „Violen, Bellis oder Primel lassen sich übrigens auch im Wohnbereich wunderbar einsetzen, wo sie sofort fröhliche Frühlingsstimmung verbreiten.“

Osterstrauß: Klassiker mit charmanten Akzenten

Der Klassiker zu Ostern, der traditionelle Osterstrauß, erfreut sich größter Beliebtheit in Österreich und wird mit ausgeblasenen Eiern – Ton in Ton oder frühlingshaft bunt – geschmückt. „Mit einzelnen Blütenzweigen, etwa von der Kirsche, bekommt er zusätzlichen Charme verliehen“, so der Tipp von ORF-Studio 2 Meisterfloristin Iris Hobel, „vor allem, wenn die Zweige mit Tulpen, Ranunkeln, Freesien, Anemonen, Mimosen, Narzissen, Viburnum oder Hyazinthen arrangiert werden. − Ein Eyecatcher, der lange Freude garantiert.“

Top beraten: blühendes Handwerk aus Meisterhand

Ob die individuelle Vorliebe in klassisch-eleganten Blumenarrangements, floral-modernen Objekten oder charmant-verspielten Sträußen liegt: „Die heimischen Fachbetriebe reagieren auf jeden Kundenwunsch mit ihrem kreativen und flexiblen Talent, beraten zur richtigen Pflege und garantieren beste Qualität und lange Freude mit ihren Top-Produkten“, betont Johann Obendrauf das erstklassige Service und die große Erfahrung in den heimischen Floristikgeschäften.

„Nutzen Sie auch die Möglichkeit der kontaktlosen Lieferung und das Abholservice unserer Blumenfachgeschäfte für das Osterfest: Sie können Ihre Bestellungen telefonisch oder online aufgeben und sich auch ganz individuell beraten lassen. Unsere Fachbetriebe sind immer für Sie da“, so der Bundesinnungsmeister-Stellvertreter.

Mehr Pressefotos finden Sie unter dem Punkt Galerie/Pressebilder.

Weitere Beiträge

Rund um die ORF NÖ-Bühne in Halle 8 erwartet die BesucherInnen ein buntes Programm mit Floristenshow, Gärtnertipps, Kinderblumenstecken u.v.m. Bei der Internationalen ...
6. Juli 2021
Bewerb von 18. bis 21. November in Salzburg. Die Besten qualifizieren sich für die Berufs-WM 2022 in Shanghai und EM 2023 in St. Petersburg Die Anmeldefrist für AustrianSkills ...
6. Juli 2021
Höchstleistungen der heimischen Jungfloristinnen beim Bundeslehrlingswettbewerb, der Corona-bedingt auf Facebook und Instagram ausgetragen wurde. 15 Lehrlinge in ihrem 3. ...
1. Juli 2021